Wir möcht­en den Schülern den Über­gang von der Grund­schule zum Gym­na­si­um erle­ichtern, ihnen den neuen Schu­lall­t­ag vorstellen und sie auf ihrem Weg begleit­en. Dafür haben wir im fol­gen­den alle wichti­gen Infor­ma­tio­nen für Eltern und Kind auf einen Blick zusam­menge­tra­gen.

Inhalt

  1. Das Schiller-Gym­na­si­um Bautzen
  2. Anforderun­gen am Gym­na­si­um
  3. Der Wech­sel an das Schiller-Gym­na­si­um
  4. Wahlange­bote am Schiller- Gym­na­si­um
  5. Förderungsange­bote am Schiller-Gym­na­si­um
  6. Organ­isatorisches
  7. Freizei­tange­bote am Schiller-Gym­na­si­um
  8. So erre­ichen Sie uns

1.Das Schiller-Gym­na­si­um

Zurzeit ler­nen an unserem Gym­na­si­um 688 Schüler in 32 Klassen und Kursen. Unter­richtet wer­den sie dabei von 62 Lehrerin­nen und Lehrern. Das Gym­na­si­um umfasst die Klassen­stufen 5 bis 12.

Dabei haben die Klassen­stufen 5 und 6 Ori­en­tierungs­funk­tion. Die Klassen 11 und 12 bilden die gym­nasiale Ober­stufe, in der das Kurssys­tem zur Anwen­dung kommt.

Die Aus­bil­dung am Gym­na­si­um schließt nach 12 Jahren mit der höheren Reifeprü­fung ab.

Die Schulleitung am Schiller-Gym­na­si­um beste­ht aus dem Schulleit­er Her­rn Kämpe und seinem Stel­lvertreter Her­rn Dreßler.

2.Welche Voraus­set­zun­gen* sollte Ihr Kind für einen guten Start am Gym­na­si­um mit­brin­gen?

*gilt für Klasse 5

Es sollte …

3.Der Wechsel an das Schiller-Gymnasium

Für Klasse 4:

Wenn Sie entsch­ieden haben, dass Ihr Kind auf dem Gym­na­si­um ler­nen wird, dann teilen Sie dies dem Klassen­lehrer rechtzeit­ig mit.

Wech­sel mit Bil­dungsempfehlung:

Sie kön­nen Ihr Kind zu den vorgegebe­nen Ter­mi­nen bei uns anmelden. Dazu wird das Orig­i­nal der Bil­dungsempfehlung Ihres Kindes benötigt. Nach ein­er bes­timmten Wartezeit wird Ihnen mit­geteilt, ob Ihr Kind an unser­er Schule angenom­men wurde.

15.02.19    Aushändi­gung der Bil­dungsempfehlung                 

vom 08.03.19 bis 12.03 Anmel­dung am Schiller-Gym­na­si­um                    

am  23.05.19    Mit­teilung über Auf­nahme durch den Schulleit­er

oder

am 21.06.19       Aushändi­gung der Bil­dungsempfehlung               

bis  01.07.19      Anmel­dung am Schiller-Gym­na­si­um

am 15.07.19       Mit­teilung über Auf­nahme durch den Schulleit­er

Anmeldezeit­en im Sekre­tari­at des Schiller-Gym­na­si­ums:

08.03.2019                           08.00 Uhr – 18.00 Uhr

09.03.2019                           08.00 Uhr – 18.00 Uhr

10.03.2019                           08.00 Uhr – 18.00 Uhr

11.03.2019                           08.00 Uhr – 18.00 Uhr

12.03.2019                           08.00 Uhr – 12.00 Uhr

Wechsel ohne Bildungsempfehlung:

Hat Ihr Kind keine Bil­dungsempfehlung für das Gym­na­si­um bekom­men, aber Sie möcht­en trotz­dem, dass Ihr Kind auf dem Gym­na­si­um weit­er­lernt, kön­nen Sie Ihr Kind an einem Gym­na­si­um Ihrer Wahl anmelden.

am    15.02.2019     Aushändi­gung der Bil­dungsempfehlung

bis     12.03.2019     Anmel­dung am Schiller-Gym­na­si­um und Vere­in-barung des Ter­mins für das verpflich­t­ende Beratungs­ge­spräch

am    07.03.2019     Leis­tungser­he­bung (von 09:30 Uhr bis 10:40 Uhr – 10 Minuten Ein­le­sezeit, 60 Minuten Arbeit­szeit) ohne Beno­tung, die die Fäch­er Deutsch, Mathe-matik und Sachunter­richt zu gle­ichen Teilen berück-sichtigt und zen­tral erstellt wird

vom  12.03.2019 bis 21.03.2019     verpflich­t­ende Beratungs­ge­spräche
23.05.2019     Mit­teilung über Auf­nahme durch den Schulleit­er

Grund­la­gen für das Beratungs­ge­spräch sind:

  1. die Bil­dungsempfehlung
  2. das zulet­zt erstellte Jahreszeug­nis und die zulet­zt erstellte Halb-jahresin­for­ma­tion
  3. das Ergeb­nis der vom Schüler erbracht­en schriftlichen Leis­tungs-erhe­bung

Für Klassen 5 und 6:

bis 04.03.19       Infor­ma­tion der Klassen­lehrer über Wun­sch an das Gym­na­si­um wech­seln zu wollen

bis 12.03.19       Antrag auf Auf­nahme am Schiller-Gym­na­si­um, wenn am Schul­jahre­sende die Auf­nah­mebe­din­gun­gen gemäß § 6 Absatz 2 der Schu­lord­nung Gym­nasien Abitur­prü­fung erfüllt wer­den

der Durch­schnitt der Noten in den Fäch­ern Deutsch, Math­e­matik und Englisch 2,0 oder bess­er ist, keines dieser Fäch­er mit der Note „ausrei­chend“ oder schlechter benotet wurde und der Durch­schnitt der Noten in allen anderen Fäch­ern bess­er als 2,5 ist und das Lern- und Arbeitsver­hal­ten des Schülers sowie die Art und Ausprä­gung sein­er schulis­chen Leis­tun­gen und sein­er Entwick­lung erwarten lassen, dass er den Anforderun­gen des Gym­na­si­ums voraus­sichtlich entsprechen wird.“(§ 6 Absatz 2)

bis 09.07.19       Mit­teilung über Entschei­dung über Auf­nahme am Gym­na­si­um

Für Klasse 10

bis 12.03.19       Antrag auf Auf­nahme am Schiller-Gym­na­si­um, wenn die Zugangsvo­raus­set­zun­gen gemäß § 6 Absatz 5 Satz 1 erfüllt wer­den

oder

bis 05.07.19      

bis 15.07.19       Mit­teilung über die Auf­nahme am Gym­na­si­um durch

                             Lan­desamt für Schule und Bil­dung

Nach Abschluss der Klassen­stufe 10 der Mit­telschule wird ein Schüler in die Klassen­stufe 10 des Gym­na­si­ums aufgenom­men, wenn der Durch­schnitt der in den Fäch­ern Deutsch, Math­e­matik und Englisch im Hal­b­jahreszeug­nis der Klassen­stufe 10 erre­icht­en Noten sowie der Durch­schnitt der Noten in allen anderen Fäch­ern bess­er als 2,5 ist und er die Prü­fung zum Erwerb des Realschu­la­b­schlusses bestanden hat. Er wird auch dann aufgenom­men, wenn er die Anforderun­gen nach Satz 1 mit dem Abschlusszeug­nis der Mit­telschule erfüllt. Wech­seln Schüler nach Abschluss der Klassen­stufe 10 der Mit­telschule an das Gym­na­si­um ohne Nach­weis der durchge­hen­den Bele­gung ein­er zweit­en Fremd­sprache ab der Klassen­stufe 6, wer­den sie durch die Säch­sis­che Bil­dungsagen­tur beson­deren Klassen der Klassen­stufe 10 an Gym­nasien zugewiesen, an denen der Unter­richt in der zweit­en Fremd­sprache in einem Umfang von 6 Wochen­stun­den aufgenom­men wird. Für diese Schüler ent­fällt abwe­ichend von § 16 Absatz 2 Satz 1 in der Klassen­stufe 10 die Verpflich­tung zur Teil­nahme am Pro­filun­ter­richt.“  (§ 6 Absatz 5)

4.Wahlange­bote an unserem Gym­na­si­um?

Bei der Zusam­menset­zung der neuen Klassen wird darauf geachtet, dass Ihr Kind nicht das einzige aus der „alten“ Schule oder Klasse ist. Soweit es möglich ist, ver­suchen wir Ihren Wün­schen nachzukom­men.

Sprachen: Die erste Fremd­sprache — Englisch — wird ab der fün­ften Klasse erlernt. Ab der sech­sten Klasse kommt die zweite Fremd­sprache dazu. Dabei kann zwis­chen Rus­sisch, Latein und Franzö­sisch gewählt wer­den. Es kommt zu kein­er Klassen­neu­bil­dung auf Grund der Sprach­wahl, da die Schüler wie in Reli­gion und Ethik in diesen Stun­den für den jew­eili­gen Spra­chunter­richt zusam­menge­fasst wer­den.

Pro­file:Ab der acht­en Klasse wer­den drei Pro­file ange­boten. Das sind:

Die Entschei­dung, welch­es Pro­fil Ihr Kind besuchen wird, tre­f­fen Sie in der 7. Klasse. Dabei soll­ten Sie auf die Inter­essen und Begabun­gen Ihres Kindes acht­en.

Das math­e­ma­tisch-natur­wis­senschaftliche Pro­fil ist für all diejeni­gen, die schon immer ein wenig mehr über physikalis­che, chemis­che oder biol­o­gis­che Geset­zmäßigkeit­en erfahren woll­ten.

Das kün­st­lerische Pro­fil fördert und fordert kün­st­lerische Inter­essen, Begabun­gen und Fähigkeit­en. Im Zen­trum des Unter­richt­es ste­ht die kün­st­lerisch-prak­tis­che Tätigkeit. Jed­er Schüler, der gern The­ater spielt oder musiziert, kann hier seine Fähigkeit­en ein­brin­gen. Das gesellschaftswis­senschaftliche Pro­fil dient dem Erwerb von Wis­sen, das für das Leben und Han­deln im poli­tisch-gesellschaftlichen Rah­men notwendig ist. Es hil­ft, Sit­u­a­tio­nen und Prob­leme aus anderen Per­spek­tiv­en zu betra­cht­en sowie sich in andere Men­schen einzufühlen.

5. Förderungsange­bote

Sprach­liche Förderung:

zum Erwerb und zur Inten­sivierung von Fremdsprachenkenntnis­sen sowie der Schu­lung der Kom­mu­nika­tions- und Anpassungsfä­higkeit, der Tol­er­anz und des interkul­turellen Ver­hal­tens

Natur­wis­senschaftlich-tech­nis­che Förderung:

Musisch – kün­st­lerische Förderung

Sportliche Förderung

Notwendi­ge indi­vidu­elle Förderung

Gewährung von schulis­chem Nachteil­saus­gle­ich entsprechend den konkreten Erfordernissen

6. Organ­isatorisches

Eltern­abend

Der erste vor­bere­i­t­ende Eltern­abend für die neuen 5. Klassen find­et im Früh­jahr 2019 in der Aula statt.

Nach ein­er kurzen Eröff­nung, bei der Ihnen die Schulleitung, die Klassen­lehrer, die Klassenein­teilung und das Ganz­tagspro­jekt vorgestellt wer­den, erhal­ten Sie von den jew­eili­gen Klassen­lehrern Infor­ma­tio­nen zu organ­isatorischen Din­gen, zum ersten Schul­t­ag, zur Kennlern­fahrt und zum Schul­jahresablauf.

Ken­nen­lern­nach­mit­tag

Der Wech­sel an eine neue große Schule ist für jeden Schüler der 4. Klasse ein aufre­gen­des Ereig­nis. Wir laden unsere zukün­fti­gen Schüler der 5. Klassen zum ersten Ken­nen­lern­nach­mit­tag im Juni ein. Hier haben sie die Möglichkeit, ihre zukün­fti­gen Klassenkam­er­aden und Klassen­lehrer ken­nen­zuler­nen und ihr Klassen­z­im­mer sowie das neue Schul­ge­bäude in Ruhe zu erkun­den.

Ken­nen­lern­tage

Wir begin­nen das neue Schul­jahr ab 2019/2020 mit einem mehrtägi­gen schulin­ter­nen Meth­o­d­en- und Kom­pe­ten­z­train­ing in der Schule.

Klassenpatenschaften für die neuen 5. Klassen

Schüler der 9. Klassen wer­den Schüler der 5. Klassen in der ersten Zeit als Pat­en durch den Schu­lall­t­ag begleit­en. Sie wer­den den neuen Schülern schon am Ken­nen­lern- Nach­mit­tag vorgestellt und sind im neuen Schul­jahr die Ansprech­part­ner bei Fra­gen und Prob­le­men, helfen bei der Bücher­aus­gabe und anderen schu­lor­gan­isatorischen Din­gen.

Schu­lall­t­ag

Die Stun­den­pläne der einzel­nen 5. Klassen unter­schei­den sich nur durch die Stun­den­verteilung in der Woche, nicht jedoch durch Stun­de­nan­zahl oder unter­schiedliche Fäch­er.

Die Unter­richts­fäch­er in der Klasse 5 und die jew­eilige Anzahl der Stun­den pro Woche:

Durch die Verän­derung der Stun­dentafel in Sach­sen Gym­na­si­um ab 01.08.2019 kommt es wie bei allen Gym­nasien auch bei uns zu ein­er Kürzung der Stun­dentafel von 31 auf 29 Stun­den.

Anmerkun­gen:

Unsere 5. und 6. Klassen wer­den über­wiegend in ihrem eige­nen Klassen­z­im­mer unter­richtet und wech­seln nur für einige Fäch­er (Musik, Biolo­gie, Physik etc.) in die entsprechen­den Fachk­abi­nette.

Unsere Unter­richt­szeit­en:

Die bei­den großen Pausen sind die Früh­stückspause mit 20 Minuten und die Mit­tagspause mit 30 Minuten, in der Ihr Kind an der Schul­speisung teil­nehmen kann. In dieser Zeit kön­nen aber auch unsere zwei Schul­höfe — der Aktivhof zum Spie­len und Ren­nen oder der Ruhe­hof — genutzt wer­den.

Für unsere neuen Schüler bieten wir ver­schiedene Ganz­tagspro­jek­te an. An drei Tagen der Woche wer­den die Schüler bis zur 8. Stunde mit ver­schiede­nen Pro­jek­ten in den Bere­ichen Kun­st, Sport, The­ater, Musik, Sprachen und Hausauf­gaben betreut.

7. Freizei­tange­bote 2019/2020 (voraus­sichtlich)

Leser­aum

8.So erre­ichen Sie uns

Anschrift:           Schiller-Gym­na­si­um Bautzen

                            Schiller­an­la­gen 2

                            02625 Bautzen

Tele­fon:              (03591) 3268–0

Fax:                     (03591) 326854

Home­page: www:sgb-test.de